Beim 11. Netzwerktreffen Bildungsmonitoring widmet sich die Transferagentur Brandenburg dem Themenschwerpunkt Sozialräumliches Bildungsmonitoring. Unter dem Titel „Wissen was zählt! – Aufbau und Weiterentwicklung eines Bildungsmonitorings“ soll das Thema „Sozialraum“ mit allen Teilnehmern aufgeschlossen werden.

In der Lausitz führt der Strukturwandel auch zu neuen Herausforderungen in der Übergangsphase junger Menschen von der schulischen Bildung in die Berufsausbildung bzw. in das Studium. Die berufliche Orientierung birgt viele Chancen, um jungen Menschen eine Bleibeperspektive in der Lausitz aufzuzeigen und damit dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken.

Die KOSMO lädt an drei Tagen zur digitalen Konferenz zum Thema Bildungsmonitoring ein und thematisiert drei Schwerpunkte: Fachkräftesicherung, non-formale Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung.